WAS - Land Speed Racing

WER - moreSalt-Team Achern, BW

WO - Bonneville Salzsee in Utah, USA

WANN - August 2014

BIKE - Ducati (916) 955 Turbo

KLASSE - APS/BG Zweizylinder bis 1000ccm

 

England, Dragrace, Freundschaft und schnelle Motorräder – wie ein Projekt entstand, das zum Weltrekord führte /Autor: Sandra Küss

 

2010, Santa Pod/England, Dragracing: Günter Retsch befindet sich mit 4 Freunden auf den Spuren vergangener Heldentaten. Ihre Freundschaft, ein Ducati Dragster und Know-how führten sie vor fast zwanzig Jahren zu europaweiten Siegen innerhalb der Dragrace-Szene. Älter und erfahrener sind sie geworden, doch die Leidenschaft für den Motorsport ist immer noch ungebrochen und so nehmen die Gedanken ihren Lauf.

Die Asphalt-Racedays bleiben in der Vergangenheit, eine Entwicklung sollte erfolgen … First asphalt – Now Salt. Die Ducati würde reaktiviert werden und 2012 auf den Bonneville Saltflats starten. The story begins …

 

nowSalt

Das Dragrace-Team wurde wieder zusammengestellt und durch einige Freunde erweitert. Es folgten technische Planungen, Konstruktionen, Presse-, Öffentlichkeitsarbeit und unzählige Stunden in der Werkstatt. Der Bekanntheitsgrad zog schnell weite Kreise und die anfängliche Finanzierung aus eigenen Mitteln fand regionale und internationale Unterstützer. Eine ganze Stadt gab Gas.

Am 24. Juli 2012 wurde die Maschine über See in die USA transportiert und 4 Wochen später startete Günter Retsch seinen ersten Lauf auf dem „fastest race track on earth“ (den Salt Flats von Bonneville). Die Zeit war knapp, das Wetter spielte nicht immer mit, Feinabstimmungen mussten auf dem unbekannten Untergrund unter der sengenden Hitze der Salzwüstensonne vorgenommen werden. Doch Günter schaffte es mit seinem Team, die Maschine auf 169,047 mph zu bringen und fuhr damit den nationalen AMA Rekord und den FIM Weltrekord in der  Klasse der aufgeladenen Zweizylinder 1000cc ein.

2012lsr-weltrek...
2012lsr-weltrekord 2012lsr-weltrekord
amarecord
amarecord amarecord

moreSalt

Eine aufregende Zeit liegt hinter dem Team und wir sind uns einig: „Da ist noch mehr drin!“

Die gewonnenen Erfahrungen und das darin verborgene große Potential werden innerhalb der nächsten zwei Jahre weiter ausgebaut. Regelmäßige Besprechungen des Technik- und Marketingteams gewährleisten den stetigen Fortgang der Entwicklungen. Messen, Events, technische Erweiterungen und Modifizierungen werden geplant und umgesetzt.

2014 soll man das Bike und die Crew mit optimiertem Setup und unter dem Projektnamen MoreSalt 2014 in Bonneville wiedersehen.

 

Unser Ziel ist gesteckt: Der legendäre 200 Meilen Club wartet auf ein drittes deutsches Mitglied.