Im turbogeladenen Rausch der Geschwindigkeit

„Now-Salt-Crew“ aus Achern will Motorrad-Weltrekord in den USA knacken

Autor: Daniela Räubig-Santo
stadtanzeiger14...
stadtanzeiger14062012 stadtanzeiger14062012
Achern. Ein ausgetrockneter Salzsee, ein etwa 300 PS-starkes Motorrad und ein völlig verrücktes Team – das sind die Zutaten für einen möglichen neuen Geschwindigkeits-Weltrekord. Den will Fahrer Günter Retsch aus Achern Ende August in Bonneville/Utah auf die Beine stellen, wenn er mit über 350 km/h über den See heizt. Mit am Start sind die Kollegen der „Now-Salt-Crew“ – bestehend aus 16 Teammitgliedern und zahlreichen Helfern, die sich um die vier Mann starke Ursprungsmannschaft scharen, die bereits in den 90er-Jahren bei Dragster-Rennen europaweit Siege einfuhr.

klickt euch weiter zum online-Artikel auf stadtanzeiger-ortenau.de oder hier weiterlesen

Seit zwei Jahren arbeitet das Team nun an seinem „amerikanischen Traum“. Rund um einen turbogeladenen Ducati-Motor wird gerechnet und konstruiert, von der Berechnung und Fertigung des Rahmens bis hin zur Strömungsberechnung der Verkleidung. Das Motorrad ist komplett selbst gebaut, über 2000 Stunden Arbeit stecken alleine in der Konstruktion der Maschine. Undenkbar ohne die Leidenschaft, die Professionalität und das Engagement des ganzen Teams, das nur ein Ziel verfolgt: in wenigen Wochen in unterschiedlichen Kategorien verschiedene Geschwindigkeits-Rekorde einzufahren. Mit Worten und Taten unterstützt werden die Mitglieder von „Now Salt“ nicht nur von ihren Familien, sondern auch von zahlreichen Freunden, die es sich nicht nehmen lassen werden, live dabei zu sein.

Vorfinanziert wurde das Projekt aus den eigenen Taschen, ortsansässige Sponsoren haben sich aber vom Weltrekord-Fieber anstecken lassen und greifen dem Team finanziell unter die Arme. Mit im Boot ist auch der Theodor Noise Club in Achern. Hier findet am kommenden Sonntag, 17. Juni, ab 12 Uhr die alljährliche Car & Bike Show statt. Besonderes Highlight der Ausstellung in der Severinstraße: Hautnah können die Besucher das Weltrekord-Bike in Augenschein nehmen. Einen Tag zuvor, am 16. Juni, findet im Club ein Benefizkonzert zugunsten von „Now Salt“ statt. Die „Scum Boys“, eine weitere Liveband und drei DJs werden an diesem Abend Gas geben, um den Besuchern einzuheizen.

Selbstverständlich freut sich „Now Salt“ auch über weitere Unterstützung, denn das Projekt ist ein kostspieliges Unternehmen, neben Konstruktion und Transport muss das Team auch immer wieder unvorhergesehene Ausgaben stemmen.